Einfühlsame Kommunikation

 

   Mitgefühl für sich selbst und andere

 

 

 

Mit den Grunderkenntnissen der gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg gelingt es uns leichter zu einem erfüllten, freudvollen Leben zu kommen. Was nicht bedeutet, dass wir uns nicht mehr ärgern, traurig oder wütend sind, sondern, dass wir das nicht erfüllte Bedürfnis hinter dem Gefühl erkennen und nach Möglichkeiten suchen eine befriedigende Lösung zu finden. Sowohl für uns als auch für alle Beteiligten. Das hört sich so einfach an – ist es auch, wenn wir wieder lernen unsere Gefühle und Bedürfnisse wahr zu nehmen. Und dann so viel lachen wie Lachen in uns ist und so viel weinen wie Tränen in uns sind. Ganz einfach lebendig!

 

 

 

Die einfühlsame Kommunikation braucht Zeit und Geduld zum Lernen. Auch wenn wir die Wörter kennen, braucht es Zeit zu lernen sie so zu sprechen, dass sie zum Wohlbefinden von uns selbst und anderen beitragen. Sich 8 Abende Zeit zu geben um die Grundlagen der einfühlsamen Kommunikation in unser Leben zu integrieren hat sich bei vielen bewährt. Und danach einmal im Monat einen Übungsabend zu besuchen in dem wir weiterhin die Gelegenheit haben mit den eigenen Beispielen zu üben.

 

 

 

Info- und Einführungsabend mit ersten Übungen am

 

Donnerstag, den 25.10.2018, 19 - 22 Uhr

 

Weitere Termine für die fortlaufende Gruppe:

 

08.11., 22.11., 06.12., 10.01., 24.1., 07.02. und 21.2.2019.

 

 

 

Ort: Verein Kraft fürs Leben, Speckbacher Str. 30, Innsbruck

 

 

 

Beitrag : Kfl-Mitgl. €100, Nicht Mitgl. €160,--€ für insgesamt 8 Termine

 

 

Ärger - Tanzparkett       

 

Vom Ärger zum besseren Verständnis von uns selbst

 

 

Immer wieder gibt es Situationen, in denen wir uns ärgern oder wütend werden. Es gibt viele Möglichkeiten damit umzugehen: z.B. herunterschlucken und so machen als wäre nichts; direkt auf den Auslöser losgehen, ihn beschimpfen oder anschreien, schlagen oder töten. Oder mich gänzlich von der auslösenden Person distanzieren, mit Schweigen versuchen zu bestrafen oder auch nur auf eine Gelegenheit warten um es ‚heimzuzahlen‘. Und noch viele andere Strategien. So bleibt der Ärger oft Tage, Monate oder Jahre in uns und kann eine Menge Lebensenergie binden!

 

 

Ich möchte gerne das Ärger-Tanzparkett mit euch beschreiten. Bridget Belgrave & Gina Lawrie haben ein Modell entwickelt in dem wir mehrere Schritte durchlaufen. Wir ‚tanzen‘ mit dem Ärger, der da sein darf -  hin zur Erkenntnis welche Bedürfnisse nicht erfüllt sind und suchen mit diesem Verständnis eine neue Strategie um eine Erfüllung zu finden. (Arbeit mit Grundlagen der einfühlsamen Kommunikation nach Marshall Rosenberg) Meine Erfahrung ist, dass sich der Ärger komplett auflösen kann. Manchmal vollständig, manchmal nur teilweise, je nach dem wo ich in meiner persönlichen Entwicklung zu diesem Thema stehe.

 

Grundkenntnisse der gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg sind erforderlich! (Mindestens ein Wochenende Grundlagenkurs!) Während der Arbeit Grundlagen zum Verständnis zu vermitteln, könnte den Prozess der einzelnen TeilnehmerInnen empfindlich stören.

 

Leitung: Christa Wolf, 60 Jahre, Lebensberaterin, Humanenergetikerin, Psychotherapeutin und Trainerin einfühlsame Kommunikation.

 

TeilnehmerInnenanzahl: 8 Personen

 

Datum:           03.11.2018

 

Zeit:                9.00 Uhr bis  ca. 16 Uhr

 

Beitrag:          75€ (inklusive Miete, Tee und Kaffee) oder Beitrag nach eigenen Möglichkeiten

 

Ort:                 Praxis Ava Minatti, U7, Aldrans

Mitfahrgelegenheiten versuchen wir zu organisieren!

 

Eine Gemeinschaft, die den Frieden auf der Welt nährt, ist diejenige, die gemeinsam für etwas eintritt anstatt gegen etwas zu kämpfen!